Allgemein

Warnung vor gefälschten Impfpässen und PCR-Tests

Betrügerinnen und Betrüger bieten gefälschte Covid-19-Impfpässe und PCR-Testergebnisse in Messengergruppen zum Kauf an. Das Bundeskriminalamt warnt vor dem Erwerb.

Die Covid-19-Pandemie hat in der Bevölkerung große Ängste und Verunsicherungen ausgelöst. Für Kriminelle hat sich dadurch ein Nährboden gebildet, denn sie versuchen aus dieser Situation Profit zu schlagen. So auch aktuell mit gefälschten Covid-19-Impfpässen oder negativen PCR-Testergebnissen.

Verkauf in Messengergruppen
Betrügerinnen und Betrüger erstellen in einschlägigen Messengerdiensten eigene Gruppen, in denen sie gefälschte Impfpässe zum Kauf anbieten. In diesem sind beide benötigten Covid-19-Impfungen eingetragen. Ebenso werden gefälschte negative PCR-Tests verkauft. Die Bezahlung erfolgt größtenteils mit der Kryptowährung Bitcoin. Zugestellt werden die Fälschungen anschließend über den Postversand. Auch Betrugsfälle, in denen trotz Bezahlung keine "Ware" geliefert wurde, konnten mittlerweile beobachtet werden. Gegen die Betreiber der Messengergruppen wird polizeilich ermittelt.

Warnung
Kaufen Sie keinen gefälschten Impfpass beziehungsweise PCR-Test! Die Verwendung ist gerichtlich strafbar.

Artikel Nr: 18939 vom Montag, 2. August 2021, 13:59 Uhr
Reaktionen bitte an die Redaktion

Share Facebook
Share Twitter

Zurück

Mittwoch, 6. Oktober 2021
Oberösterreich

Freitag, 15. Oktober 2021
Oberösterreich

Samstag, 16. Oktober 2021
Oberösterreich

zu den Terminen