Wirtschaftskriminalität

Rund 1.300 Interessierte verfolgten Geldwäschetagung

Die 6. Geldwäschetagung der Geldwäschemeldestelle und der Wirtschaftskammer fand heuer erstmals online statt; bis zu 1.300 Interessierte nahmen virtuell teil.

Vom 17. bis 18. März 2021 fand die sechste Geldwäschetagung der Geldwäschemeldestelle (A-FIU) im Bundeskriminalamt (BK) und der Wirtschaftskammer Österreich statt. Aufgrund der besonderen Situation fand die Tagung dieses Jahr erstmals virtuell statt. Die spannenden Vorträge und Workshops von Expertinnen und Experten aus öffentlicher Verwaltung und Privatwirtschaft stand heuer ohne Beschränkungen allen Interessierten offen. Eine rege Teilnahme der Öffentlichkeit wurde verzeichnet, bis zu 1.300 Interessierte schauten gleichzeitig zu.

"Geldwäsche zu bekämpfen, setzt dort an, wo es Kriminellen tatsächlich weh tut", betonte BK-Direktor General Mag. Andreas Holzer bei der Eröffnung der Tagung. "Wir verhindern, dass sich Verbrecher der organisierten Kriminalität oder des Terrorismus an ihren Taten bereichern beziehungsweise weitere Verbrechen finanzieren. Ich danke allen Akteuren für ihren wertvollen Beitrag, den sie mit ihrer täglichen Arbeit leisten."

Der Leiter der A-FIU, Mag. Louis Kubarth, zog Bilanz über die ersten beiden Jahre der neuorganisierten Geldwäschestelle und über das neue Analyseverfahren. Angeboten wurden ferner elf Fachvorträge und drei Workshops mit insgesamt 26 Vortragenden aus dem BK, dem Bundesministerium für Finanzen, dem Bundesministerium für Digitalisierung und Wirtschaftsstandort, der Finanzmarktaufsicht, der Österreichischen Nationalbank, der Österreichischen Notariatskammer, dem Österreichischen Rechtsanwaltskammertag, der Kammer der Steuerberater und Wirtschaftsprüfer, dem Bundesministeriums für europäische und internationale Angelegenheiten sowie aus dem Bundesamt für Verfassungsschutz und Terrorismusbekämpfung.

Artikel Nr: 18549 vom Montag, 22. März 2021, 09:35 Uhr
Reaktionen bitte an die Redaktion

Share Facebook
Share Twitter

Zurück

 
Keine Termine gespeichert