Prävention

Sicherheit in der digitalen Welt

Anlässlich des heutigen Safer Internet Days wird seitens der Kooperationspartner des Bundeskriminalamtes das Thema "Sicherheit in der digitalen Welt" in den Vordergrund gerückt. Zu den Maßnahmen, die den Defiziten im Kompetenzbereich "Sicherheit" in der österreichischen Bevölkerung entgegenwirken sollen, zählen unter anderem Kooperationen mit Technologie-Anbietern und die Entwicklung eines Selbsteinschätzungs-CHECK zum Thema "Sicherheit in der digitalen Welt".

Mehr als 10.000 Mal wurde der "CHECK Digitale Alltagskompetenz" von fit4internet, den vom Bundesministerium für Digitalisierung und Wirtschaftsstandort initiierten Verein zur Steigerung digitaler Kompetenzen, als Selbstevaluierungstool von Österreicherinnen und Österreichern absolviert. Die Ergebnisse von Mai bis Dezember 2019 machen deutlich, dass vor allem im Kompetenzbereich "Sicherheit" Aufholbedarf besteht.
"Wir möchten bei der Digitalisierung niemanden zurücklassen. Daher ist das Zusammenspiel von Unternehmen, Institutionen sowie Organisationen notwendig, um für mehr Sicherheit in der digitalen Welt zu sorgen und das Bewusstsein über alle Altersgruppen in der Bevölkerung hinweg zu schaffen", so Bundesministerin für Digitalisierung und Wirtschaftsstandort Dr. Margarete Schramböck.

Kostenlose Kurse

"Straftaten verlagern sich zunehmend auch ins Internet, denn aufgrund mehrerer Faktoren wie der Anonymisierung sowie der Tatsache, dass der physische Kontakt zum Opfer fehlt, wird die Hemmschwelle vor kriminellen Taten niedriger", so Dr. Mag. Michael Fischer MSc, Stv. Direktor des Bundeskriminalamts. Als Präventionsmaßnahme sowie zur Bewusstseinsschaffung vor den Gefahren im Internet bietet das Bundeskriminalamt daher in Zusammenarbeit mit fit4internet kostenlose Schulungen durch Exekutivbeamtinnen und -beamte zum Thema "Computer- und Internetkriminalität" an. Anmelden können sich Gemeinden, Institutionen, Vereine und Organisationen mit einer Gruppengröße ab 20 Personen über die fit4internet-Hotline (0800/221055).

Über fit4internet (f4i)

fit4internet ist eine überparteiliche und unabhängige Initiative zur Qualifizierung und Quantifizierung digitaler Kompetenzen der österreichischen Bevölkerung. Oberstes Ziel ist die Ermöglichung einer kompetenten Nutzung digitaler Technologien und breiter Teilhabe der gesamten Gesellschaft an der Digitalisierung. fit4internet ist als gemeinnütziger und nicht gewinnorientierter Verein organisiert und fungiert in enger Zusammenarbeit mit Unternehmen, Institutionen sowie Organisationen als Plattform zur Steigerung der digitalen Kompetenzen in Österreich. Österreicherinnen und Österreicher werden dabei unterstützt, mit dem raschen digitalen Wandel Schritt zu halten und durch Qualifizierungsangebote ihr Wissen und Know-how für ihre persönliche und berufliche Entwicklung einzusetzen.

Links:

Artikel Nr: 17678 vom Dienstag, 11. Februar 2020, 11:39 Uhr
Reaktionen bitte an die Redaktion

Share Facebook
Share Twitter

Zurück

Samstag, 29. Februar 2020
Wien

Samstag, 14. März 2020
Wien

Samstag, 14. März 2020
Salzburg

Freitag, 20. März 2020
Steiermark

Donnerstag, 26. März 2020
Steiermark

zu den Terminen