Ansprechpartner

 
Mag. Silvia Kahn
© BK / Armin Halm

Mag. Silvia Kahn
Leiterin des Büros für Presse und Öffentlichkeitsarbeit

Mobil: +43 664 264 07 13
Telefon: +43 1 24 836-985004
E-Mail:   silvia.kahn@bmi.gv.at

Vincenz Kriegs-Au, M.A.

Vincenz Kriegs-Au, M.A.
Pressesprecher

Telefon: +43 1 24 836-985146
Mobil: +43 664 264 08 21
E-Mail:   vincenz.kriegs-au@bmi.gv.at

Presseaussendungen

20.02.2020, 07:00 Uhr

Prävention

Sicherer Umgang mit TikTok und Co.

Neue Apps wie TikTok machen Spaß, bergen aber auch Gefahren. Das Bundeskriminalamt gibt Tipps für einen sicheren Umgang mit Sozialen Netzwerken.

zum Artikel


13.02.2020, 07:00 Uhr

Prävention

Romance- oder Love-Scam

Anlässlich des Valentinstags am 14. Februar informiert das Bundeskriminalamt: Beim Romance- oder Love-Scam handelt es sich um eine Form des Internetbetrugs. Die Täter suchen Opfer auf Partnervermittlungsbörsen oder in Sozialen Medien. Durch geschickte Kommunikation, sogenanntes "social engineering", bauen die Täter zunächst eine Vertrauensbasis zum Opfer auf und bitten das Opfer schließlich um Geld.

zum Artikel


11.02.2020, 11:39 Uhr

Prävention

Sicherheit in der digitalen Welt

Anlässlich des heutigen Safer Internet Days wird seitens der Kooperationspartner des Bundeskriminalamtes das Thema "Sicherheit in der digitalen Welt" in den Vordergrund gerückt. Zu den Maßnahmen, die den Defiziten im Kompetenzbereich "Sicherheit" in der österreichischen Bevölkerung entgegenwirken sollen, zählen unter anderem Kooperationen mit Technologie-Anbietern und die Entwicklung eines Selbsteinschätzungs-CHECK zum Thema "Sicherheit in der digitalen Welt".

zum Artikel


07.02.2020, 07:00 Uhr

Internationales

Zielfahnder des Bundeskriminalamtes forschten gesuchten Pädophilen aus

Den Spezialisten des Bundeskriminalamtes (BK) gelang es einen von der Staatsanwaltschaft Leoben mit internationalem Haftbefehl gesuchten österreichischen Staatsbürger in Nigeria auszuforschen. Der 64-jährige steht im Verdacht, 1990 seine neun Jahre alte Stieftochter über einen längeren Zeitraum sexuell missbraucht zu haben.

zum Artikel