Bundeskriminalamt

Soko Kfz klärt Einbrüche und Fahrzeugdiebstähle

Drei Jugendliche sind tatverdächtig in einer Werkstatt und in Autohäuser in Wien und Niederösterreich eingebrochen und fünf Fahrzeuge gestohlen zu haben. Die Soko Kfz konnte die Taten klären und die Tatverdächtigen festnehmen. Seit ihrer Gründung 2009 haben die Soko-Ermittler über 2.000 Kfz-Diebstähle aufklären können.

"Die Soko Kfz hat seit ihrer Gründung 2009 entscheidend dazu beigetragen, den Fahrzeugdiebstahl in Österreich massiv zurückzudrängen. Durch die Spezialisierung der Ermittlungen in einer Soko verfügen wir über ein internationales Vorzeigemodell, mit hohem Ansehen in der internationalen Zusammenarbeit", hebt Innenminister Gerhard Karner den Erfolg der Soko hervor. Denn seit der Gründung der Soko im Jahr 2009 konnten mehr als 2.000 Fahrzeugdiebstähle im Wert von rund 50 Millionen Euro geklärt und rund 700 Tatverdächtige ausgeforscht werden. Sie hätte auch wesentlich dazu beigetragen, dass der Diebstahl von Kraftfahrzeugen in Österreich wesentlich zurückgegangen sei: wurden 2009 noch über 9.200 Fahrzeuge in Österreich jährlich als gestohlen gemeldet, so waren es 2021 nur mehr 1.168, betont der Innenminister.

Aktueller Ermittlungserfolg

Am 16. März 2022 brachen Tatverdächtige im Wiener Gemeindebezirk Floridsdorf in ein Autogeschäft ein und stahlen ein Auto der Marke BMW mit samt dem Originalschlüssel. Über die Osterfeiertage vom 16. bis 19. April 2022 wurden in Gerasdorf in Niederösterreich zwei weitere Personenkraftwägen auf ganz ähnliche Weise aus einer Firma und einer Kfz-Werkstatt gestohlen. Bei der Tat am 19. April wurden die Täter beobachtet und von der Polizei verfolgt. Sie konnten flüchten, ließen jedoch den bereits im März gestohlenen BMW, mit dem sie sich offenbar zum Tatort begeben hatten, dort zurück. Am 20. April 2022 wurden in Höbersdorf in Niederösterreich zwei weitere Autos nach einem Einbruch in ein Fahrzeuggeschäft gestohlen. Die Ermittlungen hatte zu diesem Zeitpunkt bereits die Soko Kfz übernommen. Eines der gestohlenen Fahrzeuge, ein Auto der Marke BMW im Wert von rund 40.000 Euro, konnte im 6. Wiener Gemeindebezirk Mariahilf in einer öffentlichen Garage geortet werden. Gemeinsam mit dem Landeskriminalamt Niederösterreich und der Wiener Einsatzgruppe für Straßenkriminalität (EGS) wurde das Fahrzeug beobachtet. Als die drei jugendlichen Tatverdächtigen im Alter von 15 und 16 Jahren gemeinsam mit zwei weiteren 14-Jährigen aus der Garage fuhren, konnten sie von der Polizei angehalten und festgenommen werden.
Zwei der drei Verdächtigen sind geständig. Die fünf Fahrzeuge mit einem Gesamtwert von über 100.00 Euro, die mit entwendeten Kennzeichen ausgestattet waren, konnten bereits sichergestellt und den Opfern ausgehändigt werden. Die jungen Männer werden wegen Einbruchsdiebstahls und schweren Diebstahls sowie Urkundenunterdrückung bei der Staatsanwaltschaft angezeigt.
"Dieser Erfolg der Soko Kfz zeigt sich auch im langjährigen Trend der Kriminalstatistik. Die Ermittlerinnen und Ermittler leisten hervorragende Arbeit durch akribische Strukturermittlungen", so Gerhard Karner.

Seit ihrer Gründung 2009 haben die Soko-Ermittler über 2.000 Kfz-Diebstähle aufklären können.
Foto: ©  BMI
Abdruck honorarfrei

Artikel Nr: 19595 vom Sonntag, 8. Mai 2022, 07:56 Uhr
Reaktionen bitte an die Redaktion

Share Facebook
Share Twitter

Zurück

Mittwoch, 25. Mai 2022
Burgenland

Mittwoch, 1. Juni 2022
Oberösterreich

Samstag, 11. Juni 2022
Oberösterreich

Freitag, 24. Juni 2022
Oberösterreich

Mittwoch, 29. Juni 2022
Oberösterreich

zu den Terminen